0

Was tun in den Ferien?

Geschrieben von Chantal Bindrich am 23. August 2013 in Beratungen |

Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und ihr liegt irgendwo am Strand und tut einfach mal nichts – so stellen sich bestimmt viele von euch die Ferien vor. Was aber, wenn man gar nicht wegfährt? Wenn man schon im Urlaub war oder noch sehnsüchtig darauf wartet? Für diejenigen von euch, die einfach nicht wissen, was sie in den Sommerferien machen sollen, habe ich einmal 7 Tipps zusammengestellt, mit denen euch die nächste Zeit sicher nicht langweilig wird!

1. Schwimmen gehen

Das ist bei manchen Temperaturen der beste Weg, um sich abzukühlen. Der Dürener/Eschweiler Badesee, diverse Freibäder oder, falls vorhanden, der eigene Pool im Garten bieten sich dafür an. Alternativ bringen auch eine Wasserbombenschlacht oder einfach nass spritzen mit Wasserpistolen oder dem Gartenschlauch Abkühlung und obendrein auch noch richtig viel Spaß!

2. Radtouren

Eine Radtour mit Freunden oder der Familie macht nicht nur Spaß, man kann sie auch prima mit anderen Sachen verbinden. Man kann an der Rur ein Picknick veranstalten, Eis essen fahren, Fußball oder irgendeinen anderen Ballsport spielen… an ausgewählten Plätzen kann man sogar grillen! Und ganz nebenbei bewegt man sich auch mal ein bisschen 😉

3. Kochen/Backen

Hört sich vielleicht doof an, aber hier ist nicht gemeint, sich vor einen Topf zu stellen und Nudeln zu kochen. Wie wäre es, wenn ihr versucht, Eis selber zu machen? Oder Eistee? Oder Smoothies? Durchsucht einfach das Internet nach ein paar leckeren Rezepten und los geht’s! Macht Spaß und schmeckt im Idealfall richtig lecker!

4. Zelten

Und dafür müsst ihr noch nicht einmal weit weg fahren. Einfach ein Zelt im eigenen Garten aufstellen, Proviant und einen Schlafsack o.Ä. einpacken und schon fühlt ihr euch wie auf einem richtigen Camping-Platz. Aber: Ihr dürft euer Haus danach nicht mehr betreten (außer ihr müsst mal auf’s stille Örtchen :D). Um es noch interessanter zu machen, könnt ihr auch Marshmallows oder Stockbrot über dem Grill machen oder eine Nachtwanderung veranstalten. Am besten holt ihr euch Freunde oder Geschwister dazu. Und solltet ihr keinen Garten oder kein Zelt besitzen: Irgendeiner eurer Freunde ist immer da; kaum einer wird sechs Wochen am Stück weg sein. Fragt nach!

5. Besichtigungen

Wenn ihr keine Lust auf großen Aufwand habt, könnt ihr auch einfach in die nächste große Stadt fahren (Köln, Aachen, Bonn etc.) und diese besichtigen! Dabei müsst ihr euch gar nicht auf die großen Sehenswürdigkeiten stürzen, welche die meisten von euch ohnehin schon kennen (falls nicht, schaut sie euch an!). Ihr könnt z.B. einfach nur durch die Altstadt von Aachen schlendern und euch dort in ein Café setzen. Schön entspannend!

6. Spiele-Abende veranstalten

Das geht wieder am besten mit Familie oder Freunden. Sollte das Wetter mal schlechter sein, können ein paar Spiele mit der ganzen Familie Wunder wirken. Ihr könnt klassische Brettspiele oder Spiele wie „Pantomime“ spielen. Oder ihr denkt euch neue Spiele aus! Habt ihr schon einmal einen eigenen Film gedreht? Schnappt euch eure Kamera und ein paar Mitspieler, schreibt ein kleines Drehbuch und fangt an! Macht super viel Spaß und beschäftigt euch über einen längeren Zeitraum. Ihr müsst immer hin:

-Euch eine Geschichte überlegen
-Darsteller auswählen
-Kostüme und Drehorte finden
-Drehen
-Das Ganze zu einem Film zusammen schneiden

7. Chillen

Denn ihr dürft nicht vergessen: Die Ferien sind dazu gedacht, sich zu erholen. Ihr müsst nicht immer Besuch da haben oder etwas mit der Familie machen. Zieht euch mal einen Tag in euer Zimmer zurück und tut nur die Dinge, die euch guttun. Vielleicht möchtet ihr mal einfach nur Fernsehen oder vor dem PC sitzen? Dann tut es. Oder lest ein Buch oder hört Musik. Oder macht einfach nur eure Augen zu und denkt an gar nichts.

So, ich hoffe, ich konnte euch ein paar gute Tipps geben. Wenn ihr noch mehr habt, schreibt sie in die Kommentare, denn darüber freuen sich sicher alle Leute, die, wie ich, die freie Zeit zu Hause verbringen. Genießt eure Ferien (denn die sind leider schnell wieder vorbei) habt noch eine tolle Zeit!

Chantal

 

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Schülerzeitungsblog Burgau Gymnasium Alle Rechte vorbehalten.
.