9

Handyauszeit

Geschrieben von Nele Stolberger am 20. Mai 2014 in Allgemein |

Vor kurzem fand in unserer Klasse ein Handy-Projekt statt, welches so aussah, zwei Wochen in der Schule kein Handy zu benutzen. Der Grund des Projekts war, dass sich einige Jungs unserer Klasse seltsame Videos über Whats App schickten. Auf die Idee kamen die Eltern, die bei der Elternpflegschaftssitzung darüber diskutierten, was man dagegen machen könnte. Okay, sind wir mal ehrlich, sie hätten sich die Videos auch nachmittags oder am Wochenende schicken können…

Wir Schüler diskutierten noch darüber, ob die Teilnahme freiwillig oder verpflichtend sein sollte und wie lange es dauern sollte. Wir entschieden wir uns dann für eine freiwillige Teilnahme und dass es zwei Wochen dauern sollte. Es meldeten sich 10 von 28 Schüler, die bei dem Projekt mitmachten. Wir beide haben auch ganz tapfer teilgenommen 😉 und kamen zu dem Ergebnis, dass es nicht so schwer war, in der Schule auf das Handy zu verzichten. Trotzdem waren wir echt froh, als die zwei Wochen vorbei waren und wir das Handy wieder benutzen konnten.

Nun die Frage an euch: Würdet ihr auch freiwillig in der Schule auf das Handy verzichten oder sogar mehrere Tage komplett, d.h. auch zu Hause dem Handy widerstehen können? Schreibt doch mal einen Kommentar, was ihr meint!

Lena & Nele, 6a

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Schülerzeitungsblog Burgau Gymnasium Alle Rechte vorbehalten.
.