0

Interview mit dem neuen Schülersprecher Max Pelzer

Geschrieben von Louis Ulrich am 26. Oktober 2017 in Allgemein |

Foto: M. Pelzer

Seit Beginn des Schuljahres haben wir einen neuen Schülersprecher! Max Pelzer aus der Q1 hat sich unseren Interviewfragen gestellt.

1. Stelle Dich bitte kurz vor.
Max Pelzer, 16 Jahre aus der Q1. Ich bin Schülersprecher des Burgau Gymnasiums und vorher war ich ebenfalls in der SV aktiv (seit der EP)!

2. Welche Aufgaben hast Du als Schülersprecher?
Ich versuche, es den Schülern im Allgemeinen noch besser zu machen, mir Vorschläge/ Ideen von ihnen anzuhören und ich versuche, diese auch weitestgehend umzusetzen. Außerdem bin ich ein Vermittler zwischen Schülern und Lehrern, dass bedeutet, wenn die SV oder andere Schüler ein Problem oder einen Wunsch haben, können sie, wenn sie möchten, über mich mit den Lehrern kommunizieren.

3. Was gefällt Dir am Burgau-Gymnasium?
Am besten gefällt mir die gesamte Umgebung des Burgaus, wie zum Beispiel der Schulhof und mir gefällt, dass jeder immer nett mit einem umgeht. Man zeigt immer Verständnis und man versucht, Probleme aus der Welt zu schaffen und zwar nicht alleine, sondern gemeinsam.

4. Was kann man noch am Burgau-Gymnasium verbessern?
Verbesserungen an der Schule habe ich nicht direkt. Mir würde nur einfallen, dass man beispielsweise die Schule ein wenig aufbessert (wie beispielsweise es bereits in den Naturwissenschaften geschieht). Ich, als Schülersprecher, würde gerne konkret mehr die Unter- und Mittelstufe in Aktivitäten bzw. anderen Dingen miteinbeziehen. Sie sollen mehr von der SV und ihren Tätigkeiten haben. Zum Beispiel plane ich eine Aktivität für die Unterstufe, in der für sie beispielsweise einmal im Halbjahr eine kleine Schulparty veranstaltet wird oder ihnen einmal im Monat anzubieten in Mittagspausen an Spielen teilzunehmen.

5. Welche Möglichkeiten würdest Du fördern wollen, wenn Du könntest, um die Digitalisierung auszubauen?
Ich würde fördern wollen, dass die alten PCs im SLZ oder in den Computerräumen ausgewechselt bzw. auf einen neueren Stand gebracht werden, was ja bereits mit und mit geschieht. Vorerst wurden beispielsweise die Klassenräume mit Fernsehern ausgestattet, um den Unterricht zu digitalisieren.

6. Wie anstrengend ist Deine Tätigkeit als Schülersprecher?
Alles in allem ist es eigentlich gar nicht so schwer und auch gar nicht so anstrengend. Vor allem unterstützt mich die SV sehr bei meinen Vorhaben. Allerdings ist es manchmal auch etwas anstrengend, wenn ich zu den Abendveranstaltungen gehen muss.

7. Angenommen, Du hättest 1.000.000 Euro zur Schulförderungen als Budget – was würdest Du damit machen?
Ich würde das Geld weiter in die Aufbesserung der Außenanlagen und für die weitere Modernisierung der Schule benutzen.

8. Stell Dir vor: Du hättest eine Idee, die den Schulalltag an unserer Schule revolutionieren würde, aber außer den Schülern akzeptiert niemand deine Idee. Was würdest Du machen, um für die Schüler das Bestmöglichste herauszuholen?
Ich würde mich mit der SV und den Lehrern auseinandersetzen und versuchen, für die Schüler einen Kompromiss zu finden. Ich würde einen Teil meiner Idee weiterverwenden und diese mit Ideen der anderen Schüler vermischen.

9. Welche Hobbies hast Du in Deiner Freizeit?
Ich spiele Tennis, Badminton und gehe ins Fitnesstudio.

10. Welche sine Deine Lieblingsfächer?
Meine Lieblingsfächer, ja das ist schwer. Eigentlich Spanisch und Geschichte.

 

Danke für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2012-2017 Schülerzeitungsblog Burgau Gymnasium Alle Rechte vorbehalten.
.